fr-FRde-DEen-GB

Restaurant

Sébastien Rath übernimmt die Küche des "Le Riche"

Die Absicht des jungen und mehrfach ausgezeichneten Kochs aus Alès ist es, den guten Ruf des Restaurants "Le Riche" in seiner Heimatstadt weiterzuführen und zu erweitern. Die Qualität der Speisen und die Nähe zu seinen Kunden begründen den Erfolg des Betriebs. 

"Im neugestalteten Speiseraum wurde die Wand zur Küche entfernt, so dass Besucher eine wunderbare Aussicht auf unsere Arbeit ermöglicht wird."

Dieses Konzept ermöglicht es Sébastien aber auch, die Freude seiner Gäste am Tisch zu spüren, seine Überzeugungen zu teilen und seine Werte zu leben.

"Hier singen unsere Pfannen von der Region und ihrer Sonne, auch wenn uns die süße Zwiebel der Cevennen manchmal eine Träne ins Auge legt."

Letzte Meldung: Sébastien Rath gewinnt den Olivier-Roellinger-Preis 2017

Die Zubereitung eines Gourmetgerichts in zweieinhalb Stunden sowie einer Spezialität des Hauses in 30 Minuten, und ein Feuerwerk an Fragen nach der Herkunft, der Wahl der Zutaten und der passenden Jahreszeit waren die Herausforderungen, die es zu bestehen galt.

Bei der von der UNESO organisierten Preisverleihung nahmen der Namensgeber des Wettbewerbs, Olivier Roellinger, ein Chef des Epi Dupin, der President von Ethic Ocean, François Pasteau sowie Beamte der Europäischen Kommission wie Miguel Pena Castello teil. Auch Ludovic Shultz vom Ministerium für ökologische und solidarische Transition war gekommen.

Sébastien Rath, damals Chefkoch des "Atelier Gourmand" in Alès, und heute Chef des Restaurants "Le Riche", gewann diese sechste Ausgabe für Profis mit Tintenfisch-Cannelloni, Forellenfumaden und Gemüserisotto für sein Gourmetgericht und Forellen-Musselin und Kräuterpolenta für die Spezialität des Hauses.